Tiramisu zum Frühstück? Ein Traum wird wahr 😉 Diese Blitz low carb Tiramisu Oats, die natürlich zuckerfrei und glutenfrei sind, gehören definitiv zu meinen liebsten Frühstücksgerichten. So einfach gemacht, so gesund und so wohltuend – probiere dieses Rezept unbedingt aus.

Blitz low carb Tiramisu Oats (zuckerfrei & glutenfrei)

Gesunde Tiramisu Oats als Frühstück

Ich gebe zu, diese gesunden Tiramisu Oats sind natürlich nicht da Selbe, wie ein original Tiramisu. Meine umgewandelte Version ist aber trotzdem super lecker und eignet sich hervorragend als gesunde, zuckerfreies Frühstück, das satt macht und mich gut fühlen lässt. Und das ist ja schließlich das Wichtigste an einer Mahlzeit: Es soll schmecken und mir ein gutes Bauchgefühl geben, sprich kein/e Zwicken, Völlegefühl oder Müdigkeit.

Mit meinen low carb Frühstücksgerichten kannst du ohne Heißhunger, Energietief oder schlechter Laune bis zum Mittagessen das tun, was du eben gerade tun musst (Arbeiten, Haushalt, Kinderbetreuung, Lernen, etc.).

Viel Eiweiß und viel Energie

Diese Blitz low carb Tiramisu Oats stecken übrigens voller wertvoller pflanzlicher Eiweißquellen, reichlich guten Fetten und damit viel Energie für den perfekten Start in den Tag.

Eine total unterschätze, pflanzliche Eiweißquelle sind Nuss- und Saatenmehle wie Mandelmehl, Kokosmehl, Leinsamenmehl. Diese von Natur aus glutenfreien und kohlenhydratarmen Mehle verwende ich für all meine Teige, egal ob herzhaft (Brot, Pizza, etc.) oder süß (Kuchen, Muffins, Frühstücksgerichte, Snacks, etc.). Sie stecken voller wertvoller Ballaststoffe und Proteine und sind daher ein tolles, natürliches „Eiweißpulver“. Du kannst diese Mehle also für alle Rezepte verwenden, wo Eiweißpulver angeführt ist (von anderen Seiten – bei mir gibt’s keine Rezepte mit Eiweißpulvern).

Einkauf und Verwendung von Nuss- und Saatenmehlen

Nuss- und Saatenmehle sind der Presskuchen, der bei der Ölgewinnung übrig bleibt. Was früher ein Abfallprodukt war, wird heutzutage viel in der glutenfreien und low carb Bäckerei verwendet. Dieses Abfallprodukt ist nämlich extrem nährstoffreich (ein Superfood) und so lecker. Alle Nuss- & Saatenmehle sind von Natur aus glutenfrei und sehr proteinreich.

Der große Unterschied zu geriebenen Nüssen und Saaten ist, dass das Nuss– und Saatenmehl ja bei der Ölgewinnung übrig bleibt, sprich, es ist entölt (fettarm). Man kann Nüsse / Saaten und Nussmehle / Saatenmehle also nicht miteinander ersetzen, da sich beides komplett anders verhält.

Mandelmehl

Mandelmehl ist ein allround Talent und kann sowohl für süße als auch herzhafte Rezepte / Teige verwendet werden. Mandelmehl ist definitiv mein liebstes unter den low carb Mehlen. Ich finde, es schmeckt leicht süßlich und mag es daher lieber in Süßem als in Herzhaftem.

Leinsamenmehl

Für herzhafte Rezepte wie mein low carb Leinsamenbrot, Knäckebrot und Co. Verwende ich am liebsten das regionale und deutlich günstigere Leinsamenmehl, das zudem herber schmeckt. Es eignet sich also nicht so gut für Süßes, dafür umso besser für Herzhaftes.

Kokosmehl

Das Mehl, das bei der Kokosölgewinnung entsteht, schmeckt sehr stark nach Kokos und ist daher in meinen Augen nur für Süßes geeignet. Wer Kokos nicht mag, sollte die Finger davon lassen 😉 Zudem ist Kokosmehl natürlich von weither importiert, auch das sollte man nicht außer Acht lassen. Nichts desto trotz verwende ich es hin und wieder gerne für meinen low carb Kuchen und Muffin Teige.

Nutze beim Einkauf bei KORO den Rabattcode KOCHMITHERZ um zu sparen.

Blitz low carb Tiramisu Oats (zuckerfrei & glutenfrei)

5 from 2 votes
Gesamtzeit 5 Minuten
Portionen 2 Portionen
Tiramisu zum Frühstück? Ein Traum wird wahr 😉 Diese Blitz low carb Tiramisu Oats, die natürlich zuckerfrei und glutenfrei sind, gehören definitiv zu meinen liebsten Frühstücksgerichten. So einfach gemacht, so gesund und so wohltuend – probiere dieses Rezept unbedingt aus.

Zutaten

Oats:

  • 100 g Haferflocken
  • 40 g Mandelmehl
  • 20 g Chia Samen
  • 1 TL Flohsamenschalen
  • 500 ml Flüssigkeit (Milch, Wasser, Kokosmilch, o.ä.)

Creme:

  • 500 g Joghurt griechischer Art (10% Fett)
  • 1 EL Puder Erythrit Stevia (optional weglassen)
  • 1 TL Vanille
  • 1 EL Mandelmus

Topping:

  • etwas Kakaopulver (zuckerfrei)

Anleitungen 

  • Haferflocken, Mandelmehl, Chia Samen und Flohsamenschalen in eine Schüssel geben und mit 500ml heißer, kochender Flüssigkeit deiner Wahl übergießen. Das kann nur Milch (der Wahl), nur Wasser, etwas Milch und etwas Wasser und auch etwas Espresso (am besten nicht mehr als 2 Stück á 50ml) sein.
  • Gut umrühren und kurz stehen lassen. Währenddessen die Creme herstellen. Dazu alle genannten Zutaten glattrühren.
  • Den Porridge auf 2 Gläser verteilen und dann die Creme darauf schichten. Mit reichlich Kakaopulver garnieren. Entweder direkt genießen oder für einen der nächsten Tage verschlossen in den Kühlschrank stellen.
  • Hält ca. 7 Tage im Kühlschrank!
Autor

4 Kommentare

  1. Rike Rothermel Antwort

    5 Sterne
    Liebe Lisa,
    herzlichen Dank für das super leckere und auch so fix gezauberte Rezept. Ich hatte es gestern Abend vorbereitet und heute als Frühstück genossen. So kann der Tag starten 🙂
    Bisher haben mich all deine Rezepte, welche ich getestet habe, begeistert.
    Ein großes Lob an DICH und deinen Blog.
    Liebe Grüße,
    Rike

    • Lisa Antwort

      Wow, so schön zu hören liebe Rike! Danke für dein Feedback.

      Liebe Grüße,
      Lisa

  2. 5 Sterne
    Hallo liebe Lisa!
    Blitz klingt gut, dachte ich mir, weil der Gusto auf ein Tiramisu nicht so schnell vergeht wie die Wartezeit bis es im Kühlschrank erkaltet ist.
    Da bin ich ganz begeistert, weil ich Dein Rezept – dank der Newsletter von Dir – entdecken durfte.
    Leider bekomme ich die Chia Samen nicht zu kaufen, wo ich bald wohne.
    Bitte was empfiehlst Du als Alternative?
    Hoffnungsvolle & herzliche Grüße,
    Deine leidenschaftliche Abonnentin,
    Amina aus Wien/Filfila 50/50

    • Lisa Antwort

      Liebe Amina,
      so schön zu hören!
      Also in Wien findest du eigentlich überall, in jedem normalen Supermarkt, sogar in den Discountern, Chia Samen. Derweil kannst du aber auch geschrotete Leinsamen verwenden. Für das perfekte Geschmackserlebnis aber unbedingt auch mal mit Chia Samen machen.

      PS: Online kannst du sie auch einfach bestellen.
      Liebe Grüße,
      Lisa

Kommentar schreiben

Recipe Rating




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.