Es gibt keine schnelle Art von Kuchen, als einen Blechkuchen mit saisonalem Obst oder Beeren. Da ich gerade 1 kg Marillen zu Hause hatte, die bereits überreif waren, entschloss ich mich dazu, mal wieder ein neues Rezept für einen low carb Blechkuchen mit Marillen zu entwickeln. Das Ergebnis warf nicht nur mich sondern auch Sean aus den Socken. Wenn Marillen gerade keine Saison haben, kannst du entweder TK Marillen oder ein anderes Obst der Saison verwenden.

Weitere sehr beliebte Marillen Rezepte sind meine low carb Topfen Knödel gefüllt mit Marillen und die schnelle Topfen Marillen Creme.

Low carb Blechkuchen mit Marillen

Low carb Blechkuchen

Einen Kuchen als low carb Variante zu backen, bedarf eines guten Rezeptes mit genauen Mengenangaben. Bei manchen Nachspeisen reicht es, den Haushaltszucker gegen Erythrit, Stevia oder Kokosblütenzucker auszutauschen um sie gesund zu machen. Dies geht aber nur, wenn kein Mehl im Spiel ist. Sobald man Getreidemehl im Rezept vorfindet, kann man dieses nicht 1:1 mit einem gesunden Nussmehl wie zb. Leinmehl oder Kokosmehl ersetzen.

Da Nussmehle von Natur aus glutenfrei sind, braucht man zusätzlich verschiedene andere Bindemittel, die zum größten Teil aus Ballaststoffen bestehen (Gluten ist nämlich ein Kleber-Eiweiß). Zu diesen ballaststoffreichen und damit super gesunden Bindemitteln zählen zum Beispiel die Flohsamenschalen (am besten gemahlen), Lein- & Chiasamen sowie Guarkernmehl bzw. Johannesbrotkernmehl.

Alle „cleanen“ low carb Produkte, die du für Teige wie diesen low carb Blechkuchen Teig brauchst, habe ich für dich auf meiner PRODUKTLISTE verlinkt. Zudem findest du neben zahlreichen Produkten einen Gutscheincode, mit dem du günstiger einkaufen kannst.

In meinem neuen Kochbuch „Die schnelle low carb Küche für jeden Tag“ erkläre ich in der Einleitung was clean eating und low carb überhaupt ist, wie man es richtig macht und welche Zutaten du auf jeden Fall zu Hause haben solltest. Danach folgen 65 schnelle, einfache und natürlich super leckere Rezepte, die alle clean, zuckerfrei und glutenfrei sind.

Nährwerte low carb Blechkuchen mit Marillen

Ich werde ständig nach den Nährwerten für diesen Kuchen gefragt, weshalb ich diese nun hier ergänze. Der gesamte Kuchen hat ca. 2700 Kalorien, 150g Kohlenhydrate, 100g Eiweiß, 175g Fett und 90g Ballaststoffe. Ich habe den low carb Blechkuchen mit Marillen in 20 Stücke geschnitten, weshalb ein Stück 135 Kalorien, 7,5g Kohlenhydrate, 5g Eiweiß, 9g Fett und 4,5g Ballaststoffe hat. Somit ist dieser Kuchen nicht nur super lecker, sondern auch super gesund, gut für die Verdauung, unsere Gesundheit und unsere Figur. Diese Angaben beziehen sich auf die von mir verwendeten Zutaten (Mischung aus Erythrit und Kokosblütenzucker). Wenn du Birkenzucker statt Erythrit verwendest, erhöht sich die Kohlenhydrat-Anteil.

Low carb Blechkuchen mit Marillen

Low carb Blechkuchen mit Marillen (zuckerfrei & glutenfrei)

Gesamtzeit 20 Minuten
Portionen 1 Auflaufform
Es gibt keine schnelle Art von Kuchen, als einen Blechkuchen mit saisonalem Obst oder Beeren. Da ich gerade 1 kg Marillen zu Hause hatte, die bereits überreif waren, entschloss ich mich dazu, mal wieder ein neues Rezept für einen low carb Blechkuchen mit Marillen zu entwickeln. Das Ergebnis warf nicht nur mich sondern auch Sean aus den Socken. Wenn Marillen gerade keine Saison haben, kannst du entweder TK Marillen oder ein anderes Obst der Saison verwenden.
Weitere sehr beliebte Marillen Rezepte sind meine low carb Topfen Knödel gefüllt mit Marillen und die schnelle Topfen Marillen Creme.

Kochutensilien

  • 1 große Auflaufform

Zutaten

  • 8 Eier (L)
  • 250 g Speisetopfen (= Quark)
  • 120 g Butter (weich)
  • 100 g Puder-Erythrit-Stevia
  • 120 g Kokosmehl
  • 1 TL Flohsamenschalen (gemahlen)
  • 2 TL Backpulver
  • 1 Vanilleschote
  • ca. 600g reife Marillen (oder ein anderes Obst)

Anleitungen 

  • Heize den Backofen auf 180°C Unter- & Oberhitze vor und schmelze die Butter darin. Schlage die Eier mit dem Puder-Erythrit-Stevia kurz auf und gib dann den Topfen dazu. Erneut rühren, während du die flüssige Butter nach und nach dazu gibst.
  • Nun die trockenen Zutaten (Kokosmehl, Flohsamenschalen, Backpulver, Vanillemark) zum Teig geben und wieder mixen.
  • Wasche das Obst deiner Wahl und schneide es in Scheiben. Verteile den Teig in einer eingefetteten Auflaufform (ca. 30 x 20) und belege den Teig mit den Obstscheiben.
  • Verwende so viel Obst wie du magst – ich liebe Blechkuchen mit SEHR viel Obst, in diesem Fall Marillen. Backe den low carb Blechkuchen für 60 Minuten bei 180°C.
  • Lasse den Kuchen dann vollständig auskühlen, bevor du ihn anschneidest und mit etwas Puder-Erythrit-Stevia garnierst.

Notizen

  • Ich backe meist nur die halbe Menge in einer Auflaufform. Der low carb Blechkuchen lässt sich auch super einfrieren.
  • Du kannst jede Art von Steinobst oder Beeren als Topping verwenden.
Autor: Lisa
Gericht: zuckerfrei, Kuchen, Marillen, Blechkuchen, Glutenfrei, Low carb, Nachspeisen
Autor

2 Kommentare

  1. Liebe Lisa,
    ich würde gerne den Kuchen backen, habe aber Respekt vor 8 Eiern in dem Kuchen.
    Weshalb benötigt der Kuchen so viel Eier?
    Schmeckt der Kuchen sehr nach Kokosmehl?

    danke für die Infos!
    Liebe Grüße,
    Melanie

    • Liebe Melanie,
      die glutenfreie low carb Bäckerei ist ganz anders als jene mit normalem Mehl. Man braucht deutlich mehr Eier für die Bindung und vor allem damit der Teig trotzdem fluffig wird. 8 Eier für ein ganzes Blech ist also nicht so viel 😉 Du kannst auch die Hälfte vom Teig machen und einen Springform verwenden.
      Das Kokosmehl schmeckt man in meinen Augen überhaupt nicht raus. Wenn du den Kokosgeschmack aber gar nicht magst, verwende besser Mandelmehl.

      Liebe Grüße,
      Lisa

Kommentar schreiben

Recipe Rating




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.