Bestes low carb Brot

Bestes low carb Brot (glutenfrei)

Schnell mal was zusammengeworfen und dann SOWAS: Das perfekte low carb Brot ist geboren! Zum Glück habe ich die Zutaten notiert, ich möchte euch dieses geniale Rezepte nämlich nicht vorenthalten. So ein schnelles, leckeres und einfaches low carb Brot (natürlich glutenfrei) hab‘ ich nämlich noch nie gebacken und gegessen. Du brauchst auch gar kein low carb Mehl dafür.

Schaue dir vorab gerne das Zubereitungsvideo HIER an, damit du siehst, wie einfach dieses Brot gelingt.

Bestes low carb Brot

Bestes low carb Brot

Ich wollte Eier verwerten und backte daher mal wieder ein low carb Brot. Wie so oft werfe ich dafür einfach ein paar Zutaten, die mir in den Sinn kommen, zusammen und hoffe, dass das Resultat überzeugt. Manchmal klappt es weniger gut, manchmal dafür umso besser. Dieses Mal habe ich sogar meinen Mann mal wieder überraschen können. Er meinte, dieses low carb Eiweiß Brot ist bisher das allerbeste, das ich je gebacken habe. Auch eine Freundin, die es für mich getestet hat, meinte dasselbe! Bist du jetzt auch überzeugt?

Low carb Brot als Eiweißbombe

Dieses glutenfreie Brot ist zudem eine echte Eiweiß / Protein Bombe. Du brauchst nämlich ganze 6 Eier und eine Packung Magertopfen (= Magerquark) dafür. Beides strotzt ja nur so vor Eiweiß. Zudem enthält dieses schnelle Brot gemahlene Nüsse oder Mandeln, Leinsamen und Chia Samen, die eine hervorragend Fettquelle sind. Natürlich darf etwas Brotgewürz, Backpulver und Salz nicht fehlen. Das wars dann auch schon mit den Zutaten. Wahnsinn, oder?

Teilen
Kochmodus
Drucken
Bitte melde dich für die Merkliste an
Anmelden / Registrieren
Als Lesezeichen speichern
Bitte melde dich für die Bewertung an
Anmelden / Registrieren
Rezept bewerten

Zutaten

  • 6 Eier
  • 250g Magertopfen
  • 130g gemahlene Mandeln oder Nüsse
  • 150g Leinsamen, geschrotet
  • 1 Packung Backpulver
  • optional: 1 EL Brotgewürz
  • 1-2 TL Salz

Zubereitung

  1. Schaue dir vorab gerne das Zubereitungsvideo HIER an, damit du siehst, wie einfach dieses Brot gelingt.
  2. Die Eier kurz aufschlagen, dann den Magertopfen dazu geben und so lange mixen, bis sich alles gut verbunden hat.
  3. Nun die restlichen Zutaten dazugeben und erneut mixen, bis alles vermengt ist.
  4. Eine Kastenform mit Backpapier auslegen und den Teig darin verteilen. Das Backrohr auf 180°C Unter- & Oberhitze vorheizen und den Teig für 20 Minuten ruhen lassen.
  5. Backe das Brot dann für 60 Minuten bei 180°C Unter- & Oberhitze.
  6. Lagere dieses Brot, wie alle anderen low carb Brote auch, am besten im Kühlschrank. Dort bleibt es für mindestens eine Woche frisch. Da low carb Brote recht feucht sind, solltest du sie nicht in einer Brotbox lagern.
    • Ingrid
    • 19. Januar 2023
    Antworten

    Danke Lisa für deine schnelle Rückmeldung. Es ist mit etwas mehr Leinsamen super gelungen & schmeckt noch dazu ausgezeichnet!!
    LG, Ingrid

      • Lisa
      • 20. Januar 2023
      Antworten

      Liebe Ingrid,
      vielen Dank für dein Feedback, das freut mich wirklich sehr zu hören!

      Liebe Grüße,
      Lisa

    • Franziska
    • 19. Januar 2023
    Antworten

    Liebe Lisa,
    dieses Brot schmeckt wirklich komplett anders – ist jetzt glaub auch mein Favorit! 🙂
    Danke für das Rezept!
    LG, Franziska

      • Lisa
      • 19. Januar 2023
      Antworten

      Liebe Franziska,
      freut mich sehr zu hören!!

      Liebe Grüße,
      Lisa

        • Ingrid
        • 19. Januar 2023
        Antworten

        Liebe Lisa,
        kann man die Chia Samen auch weglassen oder gelingt es dann nicht optimal? LG, Ingrid

          • Lisa
          • 19. Januar 2023
          Antworten

          Liebe Ingrid,
          wenn du keine Chia Samen hast, dann nimm bitte mehr geschrotete Leinsamen, beides ist wichtig für die Bindung.

          Liebe Grüße,
          Lisa

    • Johanna
    • 15. Januar 2023
    Antworten

    Hallo Lisa
    Gibt es eine Alternative zum brotgewürz?
    Ich habe keins da bzw was ist denn da drin?
    Viele Grüße Johanna

      • Lisa
      • 16. Januar 2023
      Antworten

      Hallo Johanna,
      Brotgewürz ist meist eine Mischung aus Kümmel, Fenchel, Anis und Koriandersamen. Du kannst die Gewürze auch einzeln verwenden (wies dir schmeckt) oder auch ganz weglassen.

      Liebe Grüße,
      Lisa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Kochmodus schliessen